weather-image
12°
Winterwochenende zu den Zeugnisferien mit der DLRG-Ortsgruppe

Rodelspaß im Harz

Haddessen. Pünktlich zu den Zeugnisferien hatte die DLRG-Ortsgruppe Haddessen zur Winterfreizeit in den Harz eingeladen. Und nach zwei Absagen in den letzten beiden Jahren klappte es diesmal: Unter den elf Teilnehmern befanden sich sechs Kinder, zwei Erwachsene und drei Betreuer.

270_008_7677061_wvh_1202_Harztrip_DLRG_IMG_8007.jpg

Heftiger Schneefall stimmte die Gruppe schon bei den Reisevorbereitungen und bei der Hinfahrt am Samstagvormittag auf das Wintervergnügen ein. Schnee geschippt werden musste vor dem Quartier in Walkenried, um mit dem Bus der DLRG-Jugend aus Hannover-Stadt und mit einem Pkw den Parkplatz der Unterkunft nach Bezug der Zimmer wieder verlassen zu können. Pünktlich erreichte die Gruppe das Besucherbergwerk Wettelrode bei Sangerhausen. Hier wurde seit dem 12. Jahrhundert bis 1990 Kupferschiefer abgebaut. Die DLRG-Gruppe konnte mit einer Schachtförderanlage 300 Meter tief in den Berg einfahren, eine Grubenbahn brachte sie 1000 Meter weiter, um dort die Abbauentwicklung vorgeführt und erläutert zu bekommen. Wieder über Tage konnten im Haldenbereich Geräte bestaunt werden, die in den letzten Jahren die Abbautechnik wesentlich rationalisiert haben. Nach entspannter Rückfahrt wurde in Walkenried das Quartier voll in Beschlag genommen und das Abendessen war eine willkommene Stärkung und Pause zugleich. Danach ging es wieder auf die „Piste“: Ziel war jetzt das Eislaufstadion in Braunlage, wo Disco-Musik zum Schlittschuhlaufen animierte. Zurück in Walkenried, wurde „Tabu“ gespielt. Nach einem reichhaltigen Frühstück brach das Team am Sonntag zur Rodelpartie nach Hohegeiß auf. Bei idealen Schnee- und Wetterverhältnissen konnte sich hier jeder austoben. Sogar eine Rodelrampe wurde gebaut und getestet. Doch leider wurde es bald wieder Zeit, das herrliche Schlittenfahren zu beenden und zur Unterkunft zurückzufahren und zu packen.

Nach herrlichem Mittagessen, das Kirsten und Jens zubereitet hatten, wurden die letzten Sachen verladen und das Quartier gründlich gereinigt. Auch das musste sein, genauso wie der Eintrag in das Gästebuch der DLRG-Ortsgruppe Walkenried und das obligatorische Abschlussfoto an der Pforte zum ehemaligen Gefängnishof.

Der Vorsitzende der DLRG-Ortsgruppe Haddessen, Herm Henkel, dankte nach der Rückkehr allen Betreuern und Mitarbeitern, insbesondere Kirsten Beißner und Jens Grabow, die mit ihm die Fahrt geplant hatten und bis zum Ende in der Verantwortung waren. Er dankte auch Wolfgang Ulbricht, Mirko Diekmann und Niklas Zimmermann, die immer hilfsbereit die drei Betreuer unterstützt haben.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt