×

Rockgitarre trifft Schalmei

Bereits seit 1995 verbinden In Extremo Rockgitarren mit mittelalterlichen Instrumenten, was nach einigen Anlaufschwierigkeiten auch gelingt. Bis 1998 tritt die Formation als Rock- und Mittelalter-Band auf, bis man sich im gleichen Jahr auf großen Festivals erstmals als Rockband präsentiert. Doch auf den ganz großen Durchbruch muss das Septett noch einige Jahre warten. Erst mit dem Longplayer „7“ kann man 2003 die deutschen Albumcharts knacken. Trotz einiger Singleerfolge, punktete die Formation überwiegend mit ihren Alben, die es fast alle unter die Top 20 schafften – mit Sängerkrieg“ (2008), „Sterneneisen“ (2011) und ihrem aktuellen Longplayer „Quid pro quo“ schaffte es die Gruppe sogar auf Platz 1 der deutschen Charts.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt