×
Journey, Foreigner, Kansas & Night Ranger

„Rock The Nation“-Festival: 17. Juni auf der Parkbühne

Ohne Zweifel zählt das diesjährige „Rock The Nation“-Festival zu den musikalischen Highlights des Jahres, denn mit Foreigner, Journey, Kansas und Night Ranger präsentieren sich vier Bands, die in den letzten Jahrzehnten allesamt Rockgeschichte geschrieben haben.

Allen voran Journey, die mit 75 Millionen verkaufter Alben zu den erfolgreichsten US-Rockbands überhaupt zählen. In Deutschland wurden sie vor allem durch „Wheel In The Sky“, „Open Arms“, „Don’t Stop Believin“ und „Who’s Crying Now“ bekannt. 1973 gegründet, blieb der Band in den Gründungsjahren zunächst der kommerzielle Erfolg verwehrt. Erst als man 1977 den jungen Sänger Steve Perry verpflichtet, geht es mit der Formation deutlich aufwärts. Sein Mitwirken macht sich insbesondere bei der LP „Infinity“ bemerkbar – man präsentiert sich songorientierter und kann mit der Single-Auskopplung „Wheel In The Sky“ den ersten Hit verbuchen. Das 1981 veröffentlichte Album „Escape“ erreicht die Spitze der US-Charts und bleibt das bis heute erfolgreichste Werk der Band.

Perry übernimmt mehr und mehr die Geschicke der Band. Einige Bandmitglieder werden ausgetauscht, es kommt zum Bruch und die Gruppe löst sich 1987 zunächst auf, startet aber 1996 in der klassischen Besetzung Perry, Schon, Cain, Valory, Smith und dem Album „Trial By Fire“ wieder voll durch. 2006 treten sie nach über 20 Jahren auch wieder in Europa auf.

Foreigner wird 1976 gegründet, ein Jahr später erscheint das Debütalbum „Foreigner“, das allein in den USA mehr als vier Millionen Mal verkauft wurde und die beiden Top-10-Singles „Feels Like The First Time“ und „Cold As Ice“ hervorbringt. 1981 gelingt der Gruppe mit „Urgent“ auch der große Erfolg in Deutschland. Mit „Waiting For A Girl Like“, „I Want To Know What Love Is“, „Juke Box Hero“und „Say You Will“ wird der internationale Hitreigen fortgesetzt. Nach einer schweren Erkrankung verlässt Sänger Lou Gramm die Band, sein Nachfolger wird Kelly Hanson.

Kansas zählt zu den Urvätern des amerikanischen Progressive Rock. Ihr Song „Dust In The Wind“ aus dem Album „Point Of Know Return“ (2007) wurde zum Evergreen, „Carry On Wayward Son“ zählt noch heute zu den meistgespielten Titeln im amerikanischen Classic Rock Radio.

Komplettiert wird das handverlesene Line-up durch Night Ranger, die als Ranger 1982 das Album „Dawn Patrol“ einspielen und es in die Top 40 der US-Charts schaffen, ebenso die Singleauskopplung „Don’t Tell Me You Love Me“. Ab 1982 firmiert man unter dem Namen Night Ranger und untermauert den Erfolg mit dem zweiten Longplayer „Midnight Madness“, die Singleauskopplung „Sister Christian“ platziert sich unter die Top 5. Weitere Hit-Alben waren „7 Wishes“ und „Big Life“.

Beginn: 18 Uhr, Karten: NDZ 05041/78910.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt