×
Janina Brandt (26) ist Regionalmanagerin / Touristisches Zukunftskonzept für Doktorsee erstellt

Rintelnerin leitet Leader-Projekt in Nordlippe

Rinteln/Nordlippe (crs). Wo Rinteln ein alter Hase ist, macht Nordlippe jetzt erste Gehversuche: Als eine von zehn nordrhein-westfälischen Regionen ist Rintelns Nachbar erstmals in das europäische Leader-Programm aufgenommen worden. Gute Chancen für eine Zusammenarbeit über Landesgrenzen hinweg dürften auch durch die Menschen hinter dem Projekt garantiert sein: Als Regionalmanagerin leitet mit der 26-jährigen Janina Brandt eine Rintelnerin die Geschicke der Leader-Region.

Als studierte Wirtschafts- und Kulturgeografin der Universität Hannover verfügt Janina Brandt über Erfahrungen im Bereich Regionalentwicklung, Tourismus und Demografie. Dabei hat sie auch in der heimischen Region schon intensive Eindrücke gesammelt - mit sehr konkreten Verbindungen zu Rinteln: Im Rahmen einer Projektarbeit hat die junge Tourismus-Expertin während ihres Studiums ein touristisches Zukunftskonzept für den Doktorsee erstellt und hierfür auch mehrere Monate lang am Doktorsee gearbeitet. "Eine sehr schöne und intensive Zeit", sagt die Rintelnerin rückblickend. Jetzt freut sich Janina Brandt auf ihre neue Aufgabe in der Leader-Region Nordlippe: Als Regionalmanagerin mit Sitz in Bösingfeld wird sie regionale Strategien entwickeln und Leader-Projekte begleiten. Bis zum Jahr 2013 stehen der Region Nordlippe eine Million Euro zur Verfügung. Dass die engen Verbindungen zu Rinteln auch in gemeinsame Projekte münden könnten, kann sich Janina Brandt gut vorstellen: "Anknüpfungspunkte gibt es genug, im Tourismus ist hier einiges möglich." Das Programm befindet sich allerdings noch zu sehr in den Startlöchern, als dass sich konkrete Projekte abzeichnen würden: Seit Mitte August werden erste Ideen der aus den vier Kommunen Extertal, Kalletal, Dörentrup und Barntrup bestehenden Region Nordlippe auf den Weg gebracht. Als Entscheidungsgremium fungiert die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Nordlippe, die sich aus Wirtschafts- und Sozialpartnern sowie Vertretern der Verwaltung und Politik der vier Kommunen zusammensetzt. Vorsitzender des Vereins ist Bürgermeister Hans Hoppenberg. "Zu Bürgermeister Hoppenberg haben wir schon immer einen kurzen Draht", sieht Rintelns Bürgermeister Karl-Heinz Buchholz gute Entwicklungsmöglichkeiten in der weiteren Zusammenarbeit mit den Nachbarn. Dass jetzt eine Rintelnerin die Leader-Geschicke Nordlippes in der Hand hält, freut Buchholz gleichwohl: Denn gerade im Tourismus gebe es zahlreiche Anknüpfungspunkte, wie das gemeinsame Draisinenprojekt mit Extertal zeige. Zurzeit werde gezielt eine Ausweitung des Wanderwegenetzes diskutiert: "Die Strecken südlich der Weser lassen sich gut mit Nordlippe verknüpfen", sieht Buchholz in der Kooperation mit Extertal und Kalletal Potenzial - und Vorteile sowohl für Touristen als auch für Einheimische.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt