×
VCR-Männerchor besucht Bundestag, Museumsviertel und Schloss Köpenick / Jubiläumsfest des Handwerker Männerchors

Rintelner fahren nach Berlin und zum Sängergeburtstag

Rinteln (rd). Drei Tage lang besuchte der Männerchor der "Vereinigten Chöre Rinteln" die Bundeshauptstadt Berlin und reiste von dort zur Geburtstagsfeier des befreundeten "Handwerker-Männer- chors" Bad Freienwalde in das Oderbruch.

Schon früh startete der Bus mit den Sängern in Rinteln, denn bereits um 10.30 Uhr war Empfang und Führung mit der Bundestagsabgeordneten Monika Brüning aus Wunstorf im Bundestag vereinbart worden. Die couragierte Dame berichtete anschaulich aus der Arbeit im Parlament und stellte sich gern den Fragen der Sänger. Beim anschließenden Besuch auf der Kuppel des Bundestages konnte Sangesbrucher Friedrich-Wilhelm Hoppe die interessanten Gebäude, Kirchen und Wahrzeichen der Hauptstadt erklären. Nach einem Bummel durch das historische Nikolaiviertel, der Urzelle Berlins am "Roten Rathaus", ging es per Schiff auf der Spree durch das Regierungsviertel und zur Museumsinsel mit dem Berliner Dom. Am Abend erreichte man das Hotel "Spree Idyll" in Köpenick an der Müggelspree. Am nächsten Vormittag besuchte man das "Köpenicker Schloss" auf der Schlossinsel und danach den Aufzug des "Hauptmann von Köpenick" mit seinen Soldaten vor dem Köpenicker Rathaus - ein köstliches Spektakel, welches viele Zuschauer anlockte. Zum Abend stand der Besuch beim Freundeschor in Bad Freienwalde an. Der "Handwerker Männerchor" feierte sein 60-jähriges Bestehen im großen Rahmen mit 400 Gästen in der Festhalle. Ein buntes Programm mit vielen Künstlern und Solisten wurde geboten und auch die Sänger von der Weser gaben zusammen mit ihren Chorfreunden aus der Kurstadt einen Einblick in ihr musikalisches Können. Dabei wurden alte Freundschaften vertieft und die Rintelner freuen sich schon auf den Gegenbesuch beim diesjährigen Blumenwallfest im August, an der auch die bekannte Big-Band aus Bad Freienwalde teilnehmen wird. Am letzten Tag führte die Heimreise über Potsdam. In der alten preußischen Garnisonsstadt und Hauptstadt Brandenburgs führte der Stadtführer die Gäste nicht nur ins berühmte "Holländer Viertel" - auch Schloss Cecilienhof, wo die Alliierten die Potsdamer Verträge nach Kriegsende unterzeichneten, wurde besucht, ebenso die Innenstadt, wo die Aufbauarbeiten des ehemaligen Stadtschlosses begannen, die aus der deutschen Teilung bekannte "Glienicker Brücke" und der Park von Schloss Sanssouci. Am frühen Abend kehrten die Sänger mit vielen neuen Eindrücken von ihrer Sängerfahrt zurück nach Rinteln.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt