weather-image
Herren 65 schlagen SV Hastenbeck 4:2 / Remis zwischen Bückeburg und Rodenberg

Rintelner Doppel bringen die Siegpunkte

Tennis (nem). Im Schaumburger Derby der Herren 30 zwischen dem Bückeburger TV und der SG Rodenberg gab es keinen Sieger. Die Verbandsklassen-Partie endete 3:3.

Verbandsklasse - Herren 30 (Staffel 3): TV Ramlingen-Ehlershausen - BW Bad Nenndorf 6:0. Nach der Punkteteilung zum Saisonauftakt gab es diesmal für Aufsteiger Bad Nenndorf nichts zu holen, obwohl zwei Matches erst im dritten Satz verloren wurden. Die Ergebnisse: Mark Kleinbauer - Olaf Menzel 6:0/0:6/6:2, Erimar von der Osten - Uwe Teuteberg 6:2/4:6/6:2, Kai Mannaerts - Gerd Krome 7:5/6:2, Jens Kessel - Andreas Bock 6:3/6:3. Kleinbauer/Von der Osten - Menzel/Bock 6:0/6:2, Mannaerts/Kessel - Teuteberg/Krome 6:3/6:1. Verbandsklasse - Herren 30 (Staffel 4): Bückeburger TV - SG Rodenberg 3:3. Die Frage, wer bei den Herren 30 zurzeit die Nummer 1 in Schaumburg ist, bleibt zunächst offen. In dieser spannenden Begegnung - fünf Matches wurden erst im dritten Satz entschieden - hatte die SG mit 9:8-Sätzen knapp die Nase vorn. Im Spitzenspiel gewann Ralf Stahlhut den dritten Satz kampflos, da Stephan Lotz verletzungsbedingt aufgeben musste. Die Ergebnisse: Ralf Stahlhut - Stephan Lotz 4:6/7:6/6:0, Martin Janser - Martin Lotz 2:6/4:6, Robin Beuthan - Mark Funke 3:6/7:5/6:2, Thomas Neffgen - Björn Brandes 6:4/1:6/3:6. Stahlhut/Janser - M. Lotz/Funke 6:4/5:7/7:6, Beuthan/Neffgen - St. Lotz/Brandes 6:7/6:4/4:6. Verbandsklasse - Damen 40: TC Bad Eilsen - Eintracht Exten 4:2. Das Lokalderby entschieden die Gastgeber knapp zu ihren Gunsten und stehen mit 5:1-Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz. Die Ergebnisse: Ulrike Ringk - Edeltraud Klußmeyer 6:1/6:0, Annette Linnemann - Christa Schäfer 6:2/6:0, Sigrid Kolbe - Hildegard Droste 1:6/6:4/2:6, Susanne Leberke - Christa Hilker 6:3/4:6/6:2. Ringk/Leberke - Klußmeyer/Droste 3:6/6:1/4:6, Linnemann/Kolbe - Schäfer/Hilker 6:3/6:4. Verbandsklasse - Herren 65: RW Rinteln - SV Hastenbeck 4:2. Zwei Spiele, zwei Siege, so kann es weitergehen! Ob am Ende tatsächlich der Aufstieg möglich ist, muss allerdings noch abgewartet werden. Der Sieg gegen Hastenbeck wurde erst in den Doppeln unter Dach und Fach gebracht. Die Ergebnisse: Werner Blome - Werner Thomalzig 6:0/6:3, Manfred Keil - Reinhard Marx 6:3/2:6/3:6, Hans-Joachim Werner - Achim Krause 5:7/1:6, Manfred Niewöhner - Uwe Meyer 6:4/3:6/7:6. Blome/Keil - Thomalzig/Marx 6:3/6:3, Werner/Niewöhner - Krause/Meyer 4:6/7:5/6:2.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt