weather-image

Rinteln/Engern kämpft den Letzten nieder

Jugendfußball (gk). Im Spitzenspiel der A-Junioren-Bezirksoberliga unterlag der VfL Bückeburg beim Tabellenführer HSC Hannover 1:4.

A-Junioren-Bezirksoberliga: HSC Hannover - VfL Bückeburg 4:1. In der 5. Minute ging der HSC durch Semih mit 1:0 in Führung. Nach einem langen Ball ließ der HSC-Torwart das Leder fallen, Burak Buruk war zur Stelle und schob die Kugel in der 13. Minute zum 1:1-Ausgleich ein. Beide Teams boten ein schnelles Spiel. Dabei besaßen die Gäste in der zweiten Hälfte die höheren Spielanteile. Sie setzten den HSC unter Druck, ließen aber die Chancen ungenutzt. In der 63. Minute gelang dem HSC das 2:1 durch Masock. Die Hannoveraner blieben durch Konter weiter gefährlich. Als die VfL-Abwehr in der 73. Minute nicht im Bilde war, stellte Yussuf das 3:1 her. In der Schlussminute gelang erneut Yussuf nach einem schnellen Konter das Tor zum 4:1-Endstand. A-Junioren-Bezirksoberliga: JSG Rinteln/Engern - Fortuna Sachsenroß Hannover 4:2. Vom Anpfiff an machte die JSG ein gutes Spiel, warüberlegen und ging schon nach 30 Sekunden mit 1:0 in Führung, als Ali Al Fahad die Flanke von Ritter einköpfte. Weitere klare Gelegenheiten ließen Kuhlmann und Hänke aus. In der 44. Minute kassierten die Weserstädter den Treffer zum 1:1-Pausenstand, als der JSG-Schlussmann einen Freistoß aus30 Metern unter dem Bauch hindurch ins Netz rutschen ließ. Die Gastgeber gerieten in der 48. Minute in Rückstand, denn Milewczyk fälschte eine scharfe Hereingabe zum 1:2 in den eigenen Kasten ab. Die Fortunen kamen gegen die angeschlagenen Gastgeber besser ins Spiel, ehe ein Eigentor in der 58. Minute zum 2:2-Ausgleich führte. Danach wurde das Spiel der Rinne-Elf wieder stärker. Die erneute Führung in der 68. Minute: Niklas Ritter traf nach einem Steilpass von Kuhlmann zum 3:2. Benedikt Eckel stellte den Heimsieg in der 88. Minute mit dem Tor zum 4:2 sicher. A-Junioren-Bezirksliga: JSG Marklohe - TSV Eintracht Bückeberge 3:0. Die Abwehrreihen beider Mannschaften standen sicher, sodass sich das Spielgeschehen fast nur im Mittelfeld abspielte. Die Fuchs-Elf wurde in den zweiten 45 Minuten besser, machte das Spiel, fing sich aber in diesem Zeitraum die Konter der Gastgeber ein. In der 55. Minute erzielte Beyer nach einem Abwehrfehler das 1:0. Als der Eintracht-Torwart in der 75. Minute eine Flanke nur abklatschen konnte, war erneut Beyer zur Stelle und schoss zum 2:0 ein. Die Entscheidung fiel in der 85. Minute: Roloff köpfte eine Ecke zum 3:0-Endstand ein.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt