weather-image
29°

Rinteln verspielt 3:0-Führung in Klein Berkel

Bezirksliga (jö). Eigentlich war das Spiel schon entschieden: Der SC Rinteln war in Klein Berkel haushochüberlegen, führte sicher mit 3:0 und die Platzherren waren aufgrund einer Roten Karte nur noch mit zehn Mann auf dem Platz. Doch Rinteln verspielte seine schöne Lage, kassierte noch drei Gegentore und beendete das Spiel mit einem fast schon peinlichen 3:3.

Entscheidend waren die vielen vergebenen Chancen. Rinteln beendete die erste Halbzeit mit einer viel zu dürftigen 1:0-Führung durch ein Elfmetertor, das Sven Mingram im Nachsetzen erzielte (20.). Björn Eisermann erhöhte mit einem Kopfballtorpedo auf 2:0 für Rinteln (50.). Die Szene in der 55. Minute blieb aber typisch für die katastrophale Abschlussschwäche der Gäste: Thomas Mau an den Pfosten, Kamuran Özkan im Nachschuss auch an den Pfosten, bei Björn Eisermann rettete ein Verteidiger. Als Nils Rinne in der 60. Minute auf 3:0 erhöhte, hätte das aber reichen müssen. Doch dann kamen die letzten 20 Minuten: Als Hermann auf 1:3 verkürzte, schien die Welt noch in Ordnung. Bei Bayrams 2:3 in der 78. Minute machte sich Nervosität breit. Klein Berkel hatte noch einen Lattenschuss, ehe erneut Hermann in der 84. Minute das 3:3 erzielte. Er schritt zur Tat, als niemand in der Gästeabwehr den Ball haben wollte. SCR: Wellhausen. Schweppe (60. Santos), Gür, Dennis Rinne, Alles, Nils Rinne (70. Spieß), Mingram, Sevdigim, Özkan, Mau (80. Wittek), Eisermann.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare