×
Ganz schwache erste Halbzeit der Platzherren / VfR Evesen spielerisch deutlich stärker

Rinteln schwächelt: 1:3-Pleite gegen Evesen

Bezirksliga (jö). Das Derby zwischen dem SC Rinteln und VfR Evesen stand unter erstaunlich einseitigen Machtverhältnissen. Nach dem 3:1-Sieg der Gäste gab es nicht mehr viel Diskussionsstoff. Der in jeder Hinsicht überlegene VfR hatte das Spiel hochverdient gewonnen.

Rinteln wirkte insbesondere in der ersten Halbzeit völlig abwesend, drang kaum einmal bis zum Strafraum der Gäste vor. Bei den Platzherren entstand keinerlei Spielfluss. Ganz anders der VfR Evesen, der klare Angriffe vortrug und in der 20. Minute verdient mit 1:0 in Führung ging. Ercan Adsiz stand bei einer Ecke ungedeckt am langen Pfosten und hatte beim Kopfball keine Mühe. Der Treffer hatte sich angebahnt. Sekunden vorher war der eifrige Marius Mieruch ebenso freistehend mit einem Kopfball gescheitert. Rinteln unternahm erst nach einer halben Stunde ein wenig mehr, war vorne mit Kamuran Özkan und Johannes Hänke aber völlig wirkungslos. Nach dem Wechsel wurde das Spiel der Gastgeber nur unwesentlich besser. Nahezu jeder Rintelner Angriff endete frühzeitig mit einem Ballverlust. Mit zunehmender Spieldauer setzte sich der reifere und aktivere VfR Evesen durch. Der eingewechselte Dimitri Bujmov erhöhte in der 73. Minute mit einem Elfmeter auf 2:0 und erzielte in der 81. Minute auch das 3:0 der Gäste. Andreas Wellhausen hatte seinen ersten Schuss gehalten. Beim zweiten war er machtlos. Rintelns 1:3 durch Christopher Möller kam viel zu spät. Ohne Not hatte Evesen seine Abwehr geöffnet. Der meckernde Dennis Rinne holte sich in der 87. Minute noch eine Rote Karte ab. SCR: Wellhausen, Dennis Rinne, Kurka, Bergsiek, Wittek, Herzog (68. Möller), Hänke (57. Schulz), Muzik, Nils Rinne, Özkan, Schweppe. VfR: Förster, Rettig, Hegerhorst, Müller, Humke, Baluschek, Gutsch (63. Schröder), Mieruch (67. Bujmov), Adsiz (82. Pineker), Nowak, Drewes.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt