Schiedsleute Gerhard Uthe und Rudi Beier verabschiedet / Brombach: Höchstverantwortliche Tätigkeit

Richtiger Ton im Umgang mit "Bückeburgs Dickköpfen"

Bückeburg (bus). Unter den Schiedsleuten Bückeburgs steht für den 15. Juli ein Wechsel an; an diesem Tag werden Reinhard Meiffert und Marlies Rohde den bislang von Gerhard Uthe und Rudi Beier betreuten Teilbereich der Rechtspflege übernehmen. Rat und Verwaltung der Stadt Bückeburg würdigten das ehrenamtliche Wirken von Uthe und Beier jetzt mit einem offiziellen Empfang im historischen Ratssaal des Rathauses.

Reiner Brombach (Mitte) verabschiedet die Schiedsleute Gerhard U


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt