weather-image
Noch Chancen für Linda Ruppel

Richtig liefern

Niemand war im Verwaltungsausschuss gegen die Demografiebeauftragte Linda Ruppel. Sie hat in fast zwei Jahren viel geleistet. Eine Bestandsaufnahme der demografischen Probleme Rintelns zählt dazu. In Ortsteilgesprächen lernte sie Probleme bis ins letzte Dorf kennen. Sie kümmerte sich um neue Ideen wie Mehrgenerationenwohnen, belebte die städtische Hütte auf dem Weihnachtsmarkt mit Programm. Und zuletzt hat sie souverän den runden Tisch zu Flüchtlingsfragen geleitet, für den sie mehr als 20 Gruppen zusammenführte. Es entstanden Vernetzungen, aus einigen erwächst bereits Leben. Und das alles mit 30 Arbeitsstunden pro Woche. Da sollte man sich Sorgen machen, dass die junge Akademikerin abwandert, wenn anderswo eine volle Stelle winkt. Aber auf eine Kampfabstimmung im Ausschuss zu vertrauen, das war nicht genug. Nun muss Bürgermeister Thomas Priemer schnell ein überzeugendes Konzept liefern, dann hätte Linda Ruppel wieder gute Chancen.

Autor:

dietrich lange

KOMMENtAR



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt