×
TV Bodenwerder hat viel vor in diesem Jahr / Sinkende Mitgliederzahl / Drei neue Sportgruppen gegründet

Renovierung beschlossen

BODENWERDER. Mit den Worten: „Wie schnell ein Jahr vergeht, merken wir immer, wenn die Jahreshauptversammlungen stattfinden!“, begrüßte die Vorsitzende Elke Perdacher gut 70 der 872 Mitglieder des TV Bodenwerder.

Autor:

Karl-Heinz Teiwes

Darunter auch der Ehrenvorsitzende Karl-Georg Haase und die Ehrenmitglieder Bernhard und Jutta Kunze, Renate und Hartmut Schüler, Erika Sienk und Reinhild Elter-Orschel. Karl Rösch, Jessika Ahlers, Stephan Brandt, Birgit Bernd, Daniel Anhalt, Birte Schöttler, Andreas Neher, Melina Perdacher, Anke König, Sigrid Zirr, Karl-Heinz Teiwes, Lutz Dahm, Laura Jahn, Martin Plöger und Laurin Säger halten dem Verein schon 25 Jahre die Treue. Seit 40 Jahren sind Axel Banik, Karl-Georg Haase, Stefan Radau, Sören Eichmann und Reinhild Elter-Orschel dabei. Auf 50 Jahre im Verein bringen es Petra Reimers, Marita Bolls, Arvid Hoyer, Erika Mangold, Marianne und Paul Schwarz. Seit ihrem 7. Lebensjahr ist Margot Kunze im TVB aktiv und kann auf eine 75 jährige Mitgliedschaft zurückblicken.

Die Vorsitzende berichtete, dass die traditionellen Veranstaltungen, wie Turilu, Seniorenkaffee, Grill- und Cocktailabend zum Turbojubiläum im September, Spanferkelessen und das Turnervesper im Dezember gut besucht waren. Bei „Jazz im Park“ beteiligten sich die Damen des TVB unter der Organisation von Heike Mangold-Lott mit einem Wein- und Sektstand und die Handballer mit einem Bierwagen. Beim Kunst- und Kreativmarkt im Park wurde Kaffee und Kuchen angeboten und Waffeln gebacken. Perdacher konnte die Gründung von drei neuen Abteilungen bekannt geben, „Denken und Bewegen“ für die Altersgruppe von 70 bis 90 mit Rosi Mai, die „Jungengruppe“ mit Jennifer Kumrey und „REHA Sport“ mit Beate Jahn. Der Dank der Vorsitzenden ging an das Sportabzeichen-Team mit Bernhard, Lea Kristin, Anna und Carlo, die in dem letzten Sommer heiße Phasen zu bewältigen hatten.

Ein Wermutstropfen war die sinkende Mitgliederzahl, die im letzten Jahr um 57 Mitglieder geschrumpft ist. Die Bemühungen sollen dahingehen, mehr Menschen für den Sport im TVB zu begeistern. Wilfried Daus und Dina Selman als Kassenprüfer bestätigten Monika Ambrosi eine sehr gute Kassenführung und baten um Entlastung des gesamten Vorstands, die einstimmig erfolgte. Elke Perdacher informierte die Versammlung über anstehende Renovierungen im Turbo, wie Malerarbeiten, Überholung des Fußbodens und Verbesserung der Akustik und die Versammlung stimmte einstimmig für die Ausführung der nötigen Arbeiten. In den einzelnen Spartenberichten wurden die besonderen Leistungen der Mitglieder hervorgehoben. Sportabzeichen Prüfungen und Ferienpass Aktion rundeten die Veranstaltungen ab. Sportlerin des Jahres wurde Tanja Unverzagt, die im abgelaufenen Jahr mit tollen Leistungen aufwartete. Klaus Stellmacher berichtete über die positive Entwicklung der Herzsportgruppe, die im letzten Jahr ihr 20-jähriges Bestehen feierte, mit nunmehr über 60 Teilnehmern. Er bemängelte nur, dass sich im Raum Bodenwerder keine Ärzte finden, die die Übungsabende begleiten und Ärzte aus Emmerthal und Hessisch Oldendorf dafür anreisen müssen.kht




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt