weather-image
22°

Reise in den tiefen Süden

Bad Münder. „Ach, ich glaube die Deutschen kennen und schätzen den Blues durchaus“, sagt Greg Copeland. Aber fühlen sie ihn auch? „Ok, some do, not many – ein paar schon, nicht viele“, erklärt der farbige Blues-Sänger etwas melancholisch. Zusammen mit dem im Kalletal lebenden Gitarristen Martin Messing ist der 60-jährige, siebenfache Opa aus Hameln, der vor vielen Jahren mit der US-Luftwaffe nach Deutschland kam, ins „Willis“, der Kneipe der IG BCE am Deisterhang gekommen, um die Zuhörer auf eine akustische Reise „Deep Down South“ mitzunehmen. Texas, Alabama, Mississippi – Südstaaten-Atmosphäre macht sich schon nach den ersten Takten breit.

270_008_7719605_lkbm209_2105_Blues3.jpg

Autor:

Christoph Huppert


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt