weather-image
17°

Reh irrt durch Wohngebiet

Hameln (ube). Ein Reh hat am Sonnabend stundenlang die Polizei in Atem

gehalten. Offenbar völlig orientierungslos und in Panik  war das Jungtier mehrfach auf viel befahrene Straßen gelaufen und hatte dort Autofahrer in Gefahr gebracht.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt