weather-image

Regionsversammlung beschließt Windenergie-Flächen

Der Kampf von Bürgern und Bürgermeistern, die Unterschriftensammlung und die zahlreichen offiziellen Einwendungen - am Ende haben sie die Pläne der Region nicht verhindern können: Die Regionsversammlung hat das neue Regionale Raumordnungsprogramm verabschiedet. Darin enthalten ist auch eine neue Windkraftfläche bei Lüdersen, auf der ein Investor ab dem Jahr 2018 insgesamt 13 Räder mit einer Höhe von je 232 Meter aufstellen will. In Lüdersen, aber auch bei der Stadt und in den ebenfalls betroffenen angrenzenden Kommunen wie Pattensen hatte sich Protest geregt: Die Lüderser fürchten etwa, die Anlagen könnten das idyllische Landschaftsbild rund um ihr Bergdorf stören. Aber auch am Vorgehen der Region war Kritik laut geworden: In Springe fühlt man sich vergleichsweise stark mit Windkraftgebieten belegt. Die Region hatte auf die geltende Rechtslage hingewiesen - und darauf, dass ohne ein Raumordnungsprogramm weitaus mehr Anlagen entstehen könnten.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt