×
Bezirksverband der Kleingärtner Hameln

Rechnung für Baumfällung bereitet Probleme

HAMELN. Nach Eröffnung der MGV durch den stellvertretenden Vorsitzenden Willi Pientok konnten einige Gäste aus dem Rat der Stadt Hameln, Gartenfreunde und Rudolf Meyer vom Deutschen Taubblindenwerk Fischbeck begrüßt werden.

Der Vorsitzende Wolfgang Schünemann berichtete über eine kostspielige Baumfällung am KGV Am Brösselweg e. V. durch das THW im Mai 2017. Die Rechnung belief sich auf 1500 Euro und bereitete dem Bezirksverband der Kleingärtner Hameln (BVH) doch einige Probleme.

Im Juni fand der Wettbewerb des LNG „Kleingärten im Städtebau“, an dem auch der KGV Riepenbach e. V. teilnahm, statt. Bei der Preisverleihung im November in Wathlingen wurde der KGV Riepenbach e. V. mit Silber ausgezeichnet. Die Beiträge für Mitgliedschaft bei LNG und BVH werden nicht erhöht, ebenso für die Gartenzeitung. Was kommt, ist, dass alle Gartenpächter die Gartenzeitung „Gartenfreund“ automatisch abonnieren. Der BVH wird die Zeitung jedem Pächter in Rechnung stellen. Die Spielplatzsituation in den Vereinen ist weiter schlecht, da die meisten Vereine die Kosten für einen normgerechten Spielplatz und seine Wartung kaum stemmen können. Die Stadt Hameln sieht sich laut Herrn Mros und Herrn Wilde nicht in der Lage, die Vereine finanziell zu unterstützen.

Der stellvertretende Kassenführer Norbert Schellhase machte auf die immer wiederkehrenden Versicherungsprobleme aufmerksam. Zum Teil sind die Kostenvoranschläge viel zu hoch. Außerdem sind die Ummeldungen bei Weiterverpachtung nachlässig gemeldet. Die Versicherung zahlt nicht, wenn Pächtername und Name des Geschädigten nicht übereinstimmen, egal, ob Einbruch oder Unfall.

Andreas Berger erinnert daran, dass am 7. und 14. April ein Wertermittlerlehrgang im KGV Am Königsstuhl stattfindet. Das Interesse sei groß, es haben sich Teilnehmer aus drei Bezirksverbänden angemeldet. Beim BVH liegt eine Broschüre zum Thema Datenschutz vor, das ist wichtig für Vorstände. Die Broschüre liegt dem BVH vor und kann ausgeliehen werden.

Bei den Wahlen gab es nur eine Änderung, die erste und zweite Schriftführerin haben die Posten getauscht.

Oberbürgermeister Claudio Griese bietet an, dass die restlichen, noch herumliegenden Baumscheiben kostenlos von der Stadt Hameln abgeholt und entsorgt werden.

Burkhard Balkenhol berichtet vom LNG, dass es geplant sei, den Wettbewerb des LNG neu zu gestalten und die Zeit bis zur Preisverleihung zu verkürzen. Die LNG-Seminare 2018 werden über den BV bekanntgegeben. Themen werden unter anderem Öffentlichkeitsarbeit und Nutzung der Medien sein. Es wird auch einen Workshop für die Vorsitzenden der Bezirksverbände geben zum Thema: Kinder und Jugendliche im Kleingarten und die Versicherung der Spielgeräte. Wenn Geräte auf Spielplätzen der Vereine ohne TÜV sind, sollten sie ausgetauscht oder abgebaut werden. Wenn etwas passiert, zahlt keine Versicherung.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt