×
HKV-Chef will zwei Sitze im Masterplan-Gremium / Politiker halten Brief für "blanke Provokation"

Rat zeigt Friedrich Winkelhake die rote Karte

Bad Eilsen (tw). Für den Heimat- und Kulturverein (HKV) Eilsen wird es bei der Besetzung des Masterplan-Gremiums keine Privilegien geben. Der heimische Verein darf - wie alle Mitwirkenden - nur ein einziges Mitglied in den elfköpfigen Ausschuss entsenden, der die Weichen für die Zukunft des Kurorts stellen soll.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt