weather-image
30°
Bad Eilser Tennisclub setzt Schulkooperation fort / Neu: Leistungsindex für Sportler

Ralf Hauschild weiter im Führungsteam

Bad Eilsen (sig). Seine Wiederwahl war sicher: Ralf Hauschild und sein Vorstandsteam haben gute Arbeit geleistet. Auch um die Zukunft der Plätze im Kurpark muss man sich keine Sorgen machen, denn die Gemeinde hat einen langfristigen Pachtvertrag mit dem Verein abgeschlossen.

Das neue Führungsteam (v.l.): Heinz Kolbe, Erwin Sengebusch, Gab

Die sportlichen Perspektiven können sich ebenfalls sehen lassen: Die "Damen 40" sind in die Verbandsliga aufgestiegen. Dazu kommt noch der Aufstieg der "Herren 60" in die zweite Bezirksliga. Nicht schlecht bestellt ist es außerdem um die Nachwuchsarbeit. Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine Kooperation mit der Grundschule Heeßen. Darin eingebunden sind die ersten und zweiten Klassen. Die Schule stellt die Turnhalle zur Verfügung, der Verein die Trainer. Ab Mitte Februar wird einmal wöchentlich geübt. Clubchef Ralf Hauschild erwähnte in seinem Rückblick, dass die Damen-Umkleidekabinen sowie die Küche erneuert wurden. Demnächst werden auch die Kabinen der Herren modernisiert. Änderungen gab es im Beitragswesen. Eltern brauchen für das zweite Kind keinen zusätzlichen Beitrag zu bezahlen. Wer bereits einem anderen Tennisverein angehört, muss künftig beim TC Bad Eilsen als dem so genanntem Zweitverein nur noch 100 Euro jährlich entrichten. Der Vorstand informierte die Mitglieder noch darüber, dass sich der TC Bad Eilsen an einer Aktion des Deutschen Tennisbundes beteiligt, die sich "TeXX" nennt. Dahinter verbirgt sich ein einheitliches System zur Bewertung der Spielstärke. Dazu muss sich jeder Aktive im Internet anmelden und dort seine Leistungsstärke angeben. Die Einordnung nach den vorgegebenen zehn Stufen kann man selbst vornehmen; am besten überlässt man diese Aufgabe aber einem Trainer. Der hauptberufliche Tennislehrer Benjamin Stobinski steht für diese Aufgabe am 29. April zur Verfügung, denn dann wird um 13 Uhr die Freiluftsaison eröffnet. Bei dem Index, den danach jeder zugeordnet bekommt, spielen Alter und Geschlecht keine Rolle. Die Einstufung gibt es sowohl für Einzel als auch für Doppel und Mixed. Künftig können Turniere nach diesen neuen Kategorien organisiert werden. Jetzt kann nach jedem Match das Ergebnis im Internet eingegeben werden und jeder Akteur auf diese Weise sein persönliches Punktekonto sammeln, das automatisch für die gerechte Zuordnung sorgt. Neben den Ergänzungswahlen für den Vorstand stand noch die Berufung eines neuen Ehrenrates auf der Tagesordnung. Ihm gehören künftig an Rüdiger Kuhn, Annette Lindemann, Sigrid Kolbe, Helga Willen, Ulrike Ringk und Udo Bokeloh an. Für 30-jährige Mitgliedschaft wurden Manfred und Brigitte Rothert geehrt.

0000439675-12-gross.jpg
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare