×

Radfahren: Was ist erlaubt?

Fahrrad im öffentlichen Straßenverkehr

• Sind Radwege mit einem weißen Fahrrad auf blauem Grund gekennzeichnet, müssen Radfahrer sie benutzen.

• In Fußgängerzonen müssen Radfahrer absteigen.

• Gehwege sind für Rad fahrende Kinder bis zum Alter von acht Jahren Pflicht. Acht- bis Zehnjährige dürfen auf dem Gehweg oder auf der Straße fahren.

• Ab dem 10. Geburtstag muss die Straße benutzt werden.

• Ein Missachten des Ampelsignals kostet bis zu 160 Euro und einen Punkt.

• Wer sich nicht an das Rechtsfahrgebot hält, riskiert ein Bußgeld von 15 Euro und eine Mitschuld im Falle eines Unfalls.

• Wer mit dem Handy am Ohr erwischt wird, zahlt 25 Euro.

• Bei einer Fahrradfahrt unter Alkoholeinfluss drohen Geldstrafe, medizinisch-psychologische Untersuchung und Führerscheinentzug.

• Auch freihändiges Fahren wird mit einem Bußgeld bestraft.

• Erlaubt ist es dagegen, ohne Helm unterwegs zu sein.

Quelle: D.A.S. Rechtsschutzversicherung




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt