×
600 Kilometer großes Netz an alten Bahntrassen und Treidelpfaden im Lütticher Land

Radeln, wo die Bahn sonst fuhr

Lüttich / Belgien. Pünktlich zur Radsaison bringt der Tourismusverband der Provinz Lüttich eine neue Auflage der Broschüre „RAVeL – Sanfter Tourismus“ heraus. Urlauber genießen ab diesem Jahr ein auf 600 Kilometer erweitertes Netz von umgebauten Bahntrassen und Treidelpfaden. Für Fahrradfahrer, Wanderer und Reiter geht es durch die Ardennen, an der Maas entlang oder in die Stadt Lüttich.

Insgesamt nennt die Broschüre nun über 60 Adressen von Mietstationen für Fahrräder und E-Bikes in der gesamten Provinz. Außerdem weist sie auf lohnenswerte Abstecher am Wegesrand sowie Sehenswürdigkeiten hin: Aussichtspunkte, Museen, Schlösser, Mühlen, Bauernhöfe, Abteien, Spielplätze und vieles mehr. Als handlicher Begleiter für unterwegs bekommen Urlauber auch eine Karte der Provinz mit den gekennzeichneten Strecken dazu.

RAVeL steht für Réseau Autonome de Voies Lentes – Unabhängiges Netz der langsamen Wege. Es ist ausschließlich für den nicht-motorisierten Verkehr zugelassen. Die Anzahl der Wege und Routen vergrößert und entwickelt sich Jahr für Jahr. Das Lütticher Netz beinhaltet einen Teil der berühmten Vennbahn, auf der einst zwischen Aachen und Luxemburg Kohle und Eisenerz transportiert wurde. Die Broschüre und der Plan liegen bei allen lokalen Tourismusbüros aus, sind aber auch bei Belgien Tourismus in Köln (www.belgien-tourismus.de, 0221-277 59-0) und unter www.liegetourisme.be erhältlich.

Die Provinz Lüttich stellt an sechs touristischen Anlaufpunkten nahe der RAVeL-Wege E-Bikes zur Verfügung. Die Stellen sind das Wallonische Museum für Volkskunde, die Provinzialdomäne von Wegimont, die Blegny-Zeche, die Domäne von Palogne, das Harzé Schloss und das Naturparkzentrum von Botrange. Einen direkten Link zur Broschüre gibt’s hier: http://www.liegetourisme.be/de/unsere-broschueren/doc_download/9-ravel

Tunnelblick mal anders: Radeln „unter Tage“ gehört auch zum Angebot.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt