×

Rabiater Neuling kann FC nicht stoppen - 1:0

Bezirksliga (jö). Für den FC Stadthagen war das 1:0 in Kirchbrak fast ein Nullsummenspiel: Drei Punkte gewonnen, aber mit Kanaa Agbetiafa und Benjamin Döring zwei wichtige Spieler verletzt verloren. Sie wurden Opfer einer äußerst ruppigen Gangart des Aufsteigers.

Der TSV Kirchbrak trug so viele Fouls bei, dass kaum Spielfluss entstand. Dass die Begegnung vom aufmerksamen Schiedsrichter ständig unterbrochen wurde, kam dem FC Stadthagen am Ende aber zu Gute: Der Siegtreffer fiel in der Nachspielzeit. Heiko Schade flankte und Manuel Stahlhut nahm den Ball aus 16 Metern volley, traf genau in den Torwinkel - ein schönes Tor. Sehr viel mehr ästhetische Elemente hatte das Spiel allerdings nicht zu bieten. Der TSV Kirchbrak spielte vorsichtig und war defensiv ausgerichtet. Die Platzherren zeigten dabei ein insgesamt gutes, absolut bezirksligataugliches Spiel.Ähnlich wie am Mittwoch im Pokal tat sich der FC Stadthagen schwer. Stahlhut, Reuther und Schade hatten vor der Pause aber Tormöglichkeiten. Nach dem Wechsel vergab nochmals Stahlhut. Außerdem wurde ein Schuss von Syla von der Linie geholt (72.). Hinten wurde es in der 83. Minute brenzlig, als Ciro Miotti einen schönen Schuss aus dem Dreieck holen musste. Der FC-Sieg war verdient. FC: Miotti, Agbetiafa (75. Wolf), Topcu, Döring (75. Briest), Jürgensen, Serhan (52. Syla), Yolac, Stahlhut, Schade, Hellmig, Reuther.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt