"Studieneignungstest" am Adolfinum: Gymnasiasten nutzen Beratungsangebot der Bundesagentur für Arbeit

Punkteschema hilft, Stärken und Schwächen zu erkennen

Bückeburg. Die Zahl der Studienabbrecher ist in Deutschland besonders hoch. Wer das Abitur in der Tasche hat, besitzt damit eben keine Berufsempfehlung. Auch Leistungskursergebnisse lassen keine eindeutigen Schlüsse zu. Deshalb bietet die Bundesagentur für Arbeit so genannte "Studieneignungstests" an. Am Gymnasium Adolfinum nahmen vierzig Schüler des 12. Jahrgangs an einer Veranstaltung teil, die Horst Schwenke, der Berufsberater aus Hameln, organisiert hatte.

Büffeln wie im Proseminar: Adolfiner beim Studieneignungstest. F


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt