×
Während Ermittlungen laufen: Künstler bietet Staatsanwalt-Porträt im Internet an

Provokanter Protest mit dem Pinsel

Rinteln (crs). Immer skurrilere Züge nimmt die Posse um den Provinzmaler Tom Sack an. Er selbst nennt sich "Künstler, Galerist und Kunsthändler", die Staatsanwaltschaft hingegen wirft ihm Kunstfälschung im großen Stil vor (wir berichteten). Nach zwei Hausdurchsuchungen im Ort Schaumburg hat der Künstler jetzt zum Gegenschlagper Pinsel ausgeholt: In einem Internet-Kunstforum bietet er ein von ihm selber gefertigtes Porträt des ermittelnden Bückeburger Staatsanwalts zum Kauf an, wobei er diesen namentlich nennt.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt