weather-image
17°
Heimann: "Hatten den Eindruck, dass Anlieger mit der Sperrung leben können"

Protest gegen Schließung der K 80 - Landkreis zeigt sichüberrascht

Krankenhagen (wm). In Krankenhagen und im Extertal protestieren Bürger gegen die zugunsten des Kiesabbauvorhabens geplante Schließung der Kreisstraße 80 von Krankenhagen nach Möllenbeck und wollen notfalls vor dem Verwaltungsgericht klagen (wir berichteten). Unter anderem ist von den Sprechern der Bürgerinitiative, Manfred Stoller, Ralf Wilde und Krankenhagens Ortsbürgermeister Gerhard Werner, dem Landkreis vorgeworfen worden, er gehe in dieser Sache "nach Gutsherrenart" vor, ohne die Bürger einzubeziehen. Dem hat jetzt Klaus Heimann, Pressesprecher des Landkreises, widersprochen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt