weather-image

Private Investorengruppe steigt bei Pfau ein

Eine private Investorengruppe um Gesellschafter mit Branchenexpertise steigt bei der insolventen Pfau Kommunalgeräte GmbH mit Hauptsitz in Springe ein. Insolvenzverwalter Christian teilte am Donnerstag mit, dass eine Vereinbarung zur Übernahme des Geschäftsbereichs "Karosserie- und Fahrzeugbau sowie Anbaugeräte" bereits unterzeichnet wurde. Im Zuge der Vereinbarung werden rund 40 Mitarbeiter zur neugegründeten Pfau-Technologie GmbH wechseln. Wie Willmer weiter mitteilte, ist der Bereich "Stahlbau" als zweiter Geschäftsbereich des Unternehmens nicht Bestandteil der Vereinbarung und wird bis auf weiteres im Insolvenzverfahren fortgeführt. In Bereich "Stahlbau" sind rund 10 Mitarbeiter beschäftigt.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt