weather-image
Knapp zwei Millionen Euro für Baumaßnahmen im Auetal / Rannenberger Straße größtes Projekt

Priemer: Hoffen auf staatliche und EU-Zuschüsse

Auetal (la). Knapp zwei Millionen Euro will die Gemeinde Auetal in diesem Jahr in bevorstehende Bauprojekte investieren. Dazu müssen auch Rücklagen in Höhe von einer Million Euro entnommen werden. "Dafür sind diese Rücklagen aber da, und wir hoffen außerdem, dass wir staatliche und europäische Zuschüsse für einige Projekte bekommen", sagte Bürgermeister Thomas Priemer während der jüngsten Sitzung des Umwelt- und Bauausschusses. Ziel sei es, eine freie Spitze in Höhe von 200 000 Euro zu erzielen, um für das kommende Jahr weitere größere Projekte in Angriff nehmen zu können. Dabei hat der Bürgermeister den Umbau des Rathauses im Blick.

Schon seit langem fordert Ortsvorsteher und Feuerwehrmann Thomas


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt