×
Der SC Rinteln peilt die Revanche für die 1:3-Hinspielniederlage an

Prestigeduell beim VfR Evesen

Bezirksliga (ku). Evesen gegen Rinteln, der Tabellenachte erwartet den Tabellenneunten, aus Schaumburger Sicht sicher ein Spitzenspiel.

Zumal Trainer Frank Malisius vom VfR Evesen keinen Zweifel an seiner Saisonzielsetzung gelassen hat: "Wir möchten in der Abschlusstabelle als bester Schaumburger Vertreter in der Bezirksliga 4 die Saison beenden." In der letzten Woche konnte der VfR Evesen eine gute Partie abliefern, kam beim TSV Pattensen zu einem 0:0-Unentschieden der durchaus besseren Sorte. Frank Malisius: "Die Mannschaft hat die Pause gutüberstanden, kam spielerisch auf Touren, die Saisonvorbereitung trug Früchte." Personell hat Trainer Frank Malisius keine Sorgen. "Wir haben einen breiten Kader, selbst, wenn der eine oder andere Akteur ausfällt, ist das zu kompensieren!" Auch Rintelns Trainer Ralf Fehrmann hat derzeit keine großen Besetzungssorgen: "Björn Eisermann fällt aus, der Rest ist dabei und brennt auf den Einsatz! Zumal die Zeichen nach den ersten Auftritten bei uns sichtbar gut sind - die Mannschaft zieht mit, zeigt die nötige Bereitschaft. Spielerisch haben wir uns schon spürbar weiterentwickelt, ich denkewir können uns auf eine ganz interessante Rückrunde freuen!" Aus dem Hinspiel ist dazu aus Rintelner Sicht eine Rechnung offen, die die Eveser natürlich nicht unbedingt ausgleichen möchten - Evesen gewann in Rinteln mit 3:1.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt