weather-image

Praxisteil soll noch kürzer werden

Die Lehrerausbildung wurde in Niedersachsen per Gesetzesbeschluss der Landesregierung gewissermaßen mit der Umstellung der Hochschulabschlüsse auf Master und Bachelor synchronisiert. Statt des ersten Staatsexamens machen die Lehreranwärter ihren Master, gehen dann in die 18 Monate dauernde praktische Ausbildung. Diese Phase hatte bis 2010 noch 24 Monate umfasst. Und das Kultusministerium plant eine weitere Reform.

Demzufolge soll der Praxisabschnitt nur noch zwölf Monate dauern. Doch es soll auch ein sechsmonatiger Praxisblock in die Masterphase integriert werden, wodurch diese von einem auf zwei Jahre verlängert würde. Bislang dauerte das Masterstudium regulär ein Jahr zuzüglich der drei bis maximal vier vorangegangenen Bachelor-Jahre. Laut Darstellung von Kultusminister Bernd Althusmann diente die geplante Änderung der engeren Verknüpfung von Theorie und Praxis.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt