weather-image
Am 13. September lockt der „Tag der Sicherheit“ in die mündersche Innenstadt

Prävention, die Spaß macht

Bad Münder. Fünf Jahre liegt er zurück, der letzte „Tag der Sicherheit“ in der münderschen Innenstadt. Gemeinsam mit Feuerwehr, DRK, Technischem Hilfswerk, Rettungshundestaffel Weserbergland und Kreisverkehrswacht lädt das Polizeikommissariat Bad Münder für den 13. September von 12 bis 18 Uhr ein. Unterstützend stehen die Stadtverwaltung, die GeTour sowie die Sozialraum AG den Organisatoren zur Seite.

270_008_7716185_lkbm_sicherheitstag.jpg

Autor:

MIra Colic

Die Veranstaltung soll dazu dienen, die Besucher über Präventionsmaßnahmen aufzuklären – und zwar in einer entspannten Atmosphäre, die Abwechslung für Alt und Jung bietet. Die Vorbereitungen für diesen Tag laufen bereits auf Hochtouren, regelmäßig treffen sich Vertreter der beteiligten Organisationen zu Abstimmungsgesprächen. Bei einem ersten Rundgang galt es jetzt etwa zu klären, wo sich welche Einrichtung mit ihrem Stand positionieren soll und wo die Bühne aufgebaut wird.

Neben einer Fahrzeug- und Technikschau werden an diesem Tag verschiedene Unfall- und Rettungssituationen nachgestellt und Besucher dürfen ihr Können in einem Fahrsimulator testen. Die Gäste können ihren Gang über die „Sicherheitsmeile“ an der Langen Straße und der Marktstraße mit einem Einkaufsbummel am verkaufsoffenen Sonntag sowie dem Besuch weiterer Veranstaltungen am Regionsentdeckertag verbinden. Dabei müssen sie keine Sorge haben, hungrig oder durstig zu bleiben.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt