weather-image
Rainer Schlie wird Nachfolger von Arno Hansing

Polizeistation hat einen neuen Leiter

Obernkirchen (clb). Genau ein Jahr nachdem Arno Hansing die Leitung der Polizeistation Obernkirchenübernommen hat, gibt es wieder einen Wechsel an der Spitze. Hansing wird ab sofort in Nienburg tätig sein - seine Nachfolge in der Bergstadt tritt jetzt Rainer Schlie an.

Arno Hansing

Der 56-Jährige, der zuvor 15 Jahre auf der Polizeistation Bückeburg tätig war, wünscht sich für seinen neuen Einsatzbereich Obernkirchen vor allem ein bürgernahes Arbeiten. "Wir werden versuchen, uns oft zu präsentieren und wollen ein offenes Ohr für die Anliegen der Bürger haben", erklärt RainerSchlie. Sein "Handwerk" gelernt hat der Beamte vor fast 30 Jahren in Braunschweig, im Jahr 1981 wurde er dann nach Rinteln versetzt, wo er auch lebt. Von Januar 1992 bis März 2008 war er dann in Bückeburg tätig. Rainer Schlie ist verheiratet und Vater von zwei Töchtern, die 24 und 28 Jahre alt sind. Zur offiziellen Verabschiedung von Arno Hansing und der Begrüßung von Rainer Schlie haben gestern Vormittag auch Werner Steding, Bückeburger Dienststellenleiter, sowie Bürgermeister Oliver Schäfer den Weg in die Polizeistation an der Rathenaustraße gefunden. Nach dem Wechsel möchte man jetzt auf Kontinuität setzen, erklärte Steding. Die Leute in Obernkirchen sollen wissen, wer ihre Ansprechpartner seien, das Ganze soll nicht so anonym ablaufen. Ähnlich sah das auch Bürgermeister Oliver Schäfer, der "den Neuen" herzlich in Obernkirchen willkommen hieß. Er hoffe, so Schäfer, dass der Kontakt zur Bevölkerung gehalten werde und die Bürger die Polizei wieder als Institution sehen. "Wir haben hier keine herausragenden Probleme, dafür aber Problemsituationen", beschrieb er die aktuelle Lage in der Bergstadt. Dass solche "Problem- situationen" häufig mit Jugendlichen entstanden seien, rief Hansing in seinem Rückblick in Erinnerung. "Hier ist ein relativ hoher Prozentsatz an Jugendlichen, mit denen wir zu tun gehabt haben." Jedoch sei nicht die breite Masse auffällig in Erscheinung getreten, sondern eher wenige Personen, diese dafür aber öfter. Dennoch: "Es hat mir sehr viel Spaß gemacht hier, man hatte die Möglichkeit, frei zu arbeiten und es wurde nie langweilig", schildert er rückblickend und jetzt den Weg für Rainer Schlie frei. Dieser hat seinen ersten Einsatzübrigens heute auf dem Frühlingsmarkt.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt