weather-image
Zwei Jugendliche nach Einbruch in Süßwarengeschäft festgenommen / Beide gestehen weitere Einbrüche

Polizeihund stellt 17-jährigen Einbrecher auf dem Dach

Bückeburg (rc). Die Polizei hat am Wochenende drei Jugendliche gefasst, die für eine ganze Reihe von Einbrüchen und Diebstählen verantwortlich zeichnen. Zwei der Täter wurden am vergangenen Freitag auf frischer Tat ertappt, wie die Polizei erst gestern mitteilte. Ein dritter gestand, bei einer anderen Tat dabei gewesen zu sein.

In der Nacht zu Freitag wurde der Polizei von Zeugen ein Einbruch in ein Süßwarengeschäft an der Langen Straße in der Nähe der Stadtkirche gemeldet. Die Beamten rasten los und konnten am Tatort zwei Täter stellen, die bereits eine ganze Reihe Zigaretten zum Abtransport in mehrere Tüten verpackt hatten. Die beiden gaben sofort Fersengeld, einer konnte aber nach kurzer Verfolgung noch im Bereich der Stadtkirche festgenommen werden. Mühsamer gestaltete sich dagegen die Suche nach dem zweiten Täter, dem die Flucht in Richtung Dr.-Witte-Platz gelungen war. Dort hielt er sich auf einem Dach versteckt, konnte jedoch von einem zur Unterstützung herbei gerufenen Polizeibeamten mit Polizeihund aus Minden gestellt werden. Dieser Täter wurde ebenfalls festgenommen. Bei den Tätern handelte es sich um 16 und 17 Jahre alte Jugendliche. Beide räumten die Tat ein und erklärten, die erbeuteten Zigaretten verkaufen zu wollen. Bei der Vernehmung räumten sie zwei weitere Taten ein. Sie gaben zu, Mitte November 2007 in die Graf-Wilhelm-Schule in Bückeburg eingedrungen zu sein und dort Computer entwendet zu haben. Ferner hatten sie, um Spuren zu verwischen, den Inhalt eines Feuerlöschers in der Schule versprüht. Mitte Februar waren sie in das Vereinsheim des VfL Bückeburg im Jahnstadion eingedrungen. Dort hatten sie Süßigkeiten entwendet und erhebliche Sachbeschädigungen begangen sowie die Reifen eines auf dem Gelände abgestellten Vereinsbullis zerstochen. An dieser Tat war noch ein dritter Jugendlicher beteiligt, der mittlerweile auch geständig ist.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt