weather-image
14°

Polizei warnt vor falschen Polizisten

Die Polizei Bad Münder warnt ausdrücklich vor Anrufen falscher Polizisten, die das Ziel verfolgen, Bargeld oder Schmuck von vorwiegend älteren Bürgern zu ergaunern. In dem Zusammenhang raten die Beamten ausdrücklich zu Misstrauen gegenüber Anrufen, bei denen sich die Anrufer als Polizeibeamte ausgeben und die Opfer über Wertsachen ausfragen und womöglich sogar verlangen, ihnen selbige auszuhändigen - zur Kontrolle oder damit sie in vermeintliche Sicherheit kommen. Hintergrund ist ein Fall, der sich am Dienstag in Salzhemmendorf ereignet hat. Die für die Gemeinde zuständige Polizei in Bad Münder berichtet, dass dort einem Opfer höheren Alters auf diese Art 18 000 Euro Bargeld und Goldschmuck im Wert von 3000 Euro abhandengekommen sind. Die Ermittlungen laufen. Die Polizei rät ausdrücklich dazu, im Verdachtsfalle eines Betrugsversuchs Verwandte oder die echte Polizei unter der bekannten Notrufnummer zu verständigen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt