weather-image

Polizei: Keine Sanitäter alamiert

Bad Nenndorf (fox). Anlässlich des Aufmarsches von 170 Rechtsextremisten in der Kurstadt und der Gegendemonstration von rund 450 Linken hatte die Polizei am Sonnabend rund 1000 Polizisten eingesetzt (wir berichteten). Sowohl gegen Rechte als auch gegen linke Protestler kündigte die Polizei hartes Vorgehen an, sofern diese gegen Auflagen verstoßen. So auch geschehen in der Demonstration Linker Bündnisse auf der Hauptstraße. Die Antifa beklagte brutales Vorgehen, während der Demonstration verbreitete sich die Nachricht, mehrere Teilnehmer seien schwer verletzt worden.

Polizeisprecher Axel Bergmann hat am Dienstag zu den Hinweisen der Antifa und Medien Stellung genommen. "Ich habe mich bei der Rettungswache erkundigt. Es wurde kein Krankenwagen, Sanitäter oder Notarzt dazu alarmiert, bei der Notaufnahme ist nichts bekannt." Den Einsatz von Schlagstöcken hat Bergmann darüber hinaus jedoch bestätigt.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt