weather-image
Kristina E.: Weder Hinweis auf Suizid, noch Verbrechen / Als Erzieherin in Exten tätig

Polizei ermittelt weiter "in alle Richtungen"

Exten (wm). Seit Dienstag, 16. Januar, ist die 22-jährige Kristina E. wie vom Erdboden verschluckt (wir berichteten). Nicht nur die Polizei, auch ihr Lebensgefährte und ihr Arbeitgeber stehen vor einem Rätsel.

Kristina E. - ein Bild aus glücklichen Tagen. Foto: pr.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt