×

poli1/Der Tag heute Sa.(1960367596)

Gedenken an den 11. September 2001: Bei Shanksville in Pennsylvania weihen Vizepräsident Joe Biden und Expräsident George W. Bush ein Denkmal ein. Hier war eines der vier von Terroristen entführten Flugzeuge abgestürzt – weil Passagiere eine noch größere Katastrophe verhindern wollten.

Mit einer zentralen Trauerfeier gedenkt Russland der tödlich verunglückten Eishockeymannschaft Lokomotive Jaroslawl. Zu den 43 Opfern gehört der deutsche Nationalspieler Robert Dietrich.

Am Tag der Deutschen Sprache soll für einen pfleglichen und selbstbewussteren Umgang mit der deutschen Sprache geworben werden.

Bundespräsident Christian Wulff äußert sich auf dem 149. Bergedorfer Gesprächskreis zum Thema „Europa und Asien: Partner in einer neuen Weltordnung?“

„Freiheit statt Angst“ – das ist das Motto einer Demonstration in Berlin, auf der Parteien, Gewerkschaften und Bürgerrechtsorganisationen für Datenschutz und ein freies Internet eintritt.

In Bad Gandersheim werden die 21. Dommusiktage mit einem Konzert eröffnet.

Deutsche Erstaufführung von „Micro“ des Choreografen Pierre Rigal in Hannover: In dem Stück mit der „Compagnie dernière minute“ will Rigal die Grenze zwischen Rock, Pop, Punk und zeitgenössischem Tanz zertrümmern.

Beim Internationalen Filmfestival in Venedig wird der „Goldene Löwe für den besten Film“ vergeben.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt