×
Zweins gibt "Fürstenblut"-Liederabend

Poetischer Zyklus mit Gespenstergeschichten

Bückeburg (jp). Nach den teils poetisch-verträumten, teils schaurig-morbiden Lesungen bei der Langen Nacht der Kultur wendet sich das Bückeburger Künstler-Duo Zweins wieder seiner populärsten literarischen Schöpfung zu: dem kleinen Fürstengespenst Emma zu Schaumburg-Lippe, das 2007 im Rahmen der Langen Nacht der Kultur seine Bühnengeburtsstunde erlebte und über das seither insgesamt vier Hörbücher erschienen sind. Am Sonnabend, 18. Oktober, werden Nané Lénard und Claudio di Facere gemeinsam mit Sängerin Sabrina Kriehn im Landesmuseum mit einem Fürstenblut-Liederabend auftreten. Die Lieder aus dem poetischen Gespenstergeschichten-Zyklus werden jeweils mit kurzen, erklärenden Überleitungen präsentiert. Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr.

Am Sonntag, 2. November, wird um 18 Uhr das erste "Fürstenblut"-Album "Die Rückkehr der Töchter" auf Schloss Baum aufgeführt. Geplant ist, über den Winter auch die drei weiteren Alben "Die Brücke der Ewigkeiten", "Gedanken aus der Unendlichkeit" und "Das Fenster der Vergangenheit" an jeweils einem Abend in dem historischen Jagdschloss aufzuführen. Hier starb 1776 Marie Barbara Eleonore Gräfin zu Lippe-Biesterfeld, die junge Ehefrau des berühmten Grafen Wilhelm zu Schaumburg-Lippe, an der Schwindsucht. Auf dieses tragische Ereignis wird innerhalb des "Fürstenblut"-Zyklus mehrmals Bezug genommen, ebenso bei dem historischen Märchen "Der Moorbold", welches Zweins jüngst bei der Langen Nacht der Kultur zu Gehör brachten. Karten für beide Auftritte gibt es nur an der Abendkasse.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt