weather-image
Organisationsteam um Roswitha Blume zufrieden mit der Veranstaltung / Hoffnung auf größeres Zuschauerinteresse

Podestplätze für Yasmin Herberg und Maximilian Bock

Radsport (seb). Wieder einmal kann die Radsportabteilung des SV Victoria Lauenau zufrieden und stolz auf eine Radsportveranstaltung zurück blicken. Nicht nur das Wetter, sondern auch das gesamte Ambiente an der Rennstrecke hat beim 2. Deutschland-Cup-Querfeldeinrennen gestimmt. "Der Kurpark Bad Nenndorf mit dem Galenberg eignet sich bestens für diese bundesweite Radsportveranstaltung", ließ der BDR-Funktionär Walter Rösler verlauten. Das bewiesen die Sportler mit ihrem fahrerischen Geschick. Man konnte exzellenten Radsport hautnah erleben. "Die Zuschauermenge kann ruhig noch wachsen, denn Platz ist hier genug an der Strecke", stellte Roswitha Blume fest.

Sebastian Rösch kam im Hauptrennen unter die besten 30.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt