weather-image
16°
"Mikado" bringt Bewegung in den Mund: 60 Kinder proben im Gemeindehaus neues Musical

Plötzlich drei Enkeltöchter - da staunt Noah

Rolfshagen (rnk). Wer gut singen will, der muss den Körper vorher enstspannen. Also verordnet Siegbert Held seiner fast 60-köpfigen Sängerschar erst einmal ein Paar Dehnbewegungen, ehe die Stimme geölt wird: Erst wird "Mi" gesungen, dann, etwas höher, erklingt das "Ka", zum Abschluss folgt das tiefe "Do". Denn "Mikado", so erklärt Held, bringt viel Bewegung in den Mund. Und damit die Stimmen auch richtig Volumen erhalten, singen sich dann noch zwei Gruppen an: "Meine Biber haben Fieber", hallt es durch den Flur des Gemeindezentrums.

Wer gut klingen will, muss ganz entspannt sein. Mit Dehnübungen


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt