×
Marlies Batz will Giebel aufpeppen / Fläche 100 Quadratmeter groß

Pläne für Schulstraßenfassade: "Überdimensionale Leinwand"

Bückeburg (bus). Die Rintelner Diplomdesignerin Marlies Batz ("Art& Sign") beabsichtigt, die Fassade des Hauses Schulstraße 7 aufzupeppen. "Die Giebel wand im Eingangsbereich der Innenstadt und die davor liegende neu gestaltete Fläche vermittelten bisher einen eher problematischen Eindruck", sagt Batz. Inzwischen ergebe sich in Absprache mit dem Hauseigentümer und der Stadt die Möglichkeit, die knapp 100 Quadratmeter große Fläche als "überdimensionale Leinwand" zur Verfügung zu stellen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt