×
Und: Osterräderlauf im lippischen Lügde am 22. März

Pilgern durch das Wesertal

Weserbergland (rd). Jedes Jahr zu Ostern, nach dem ersten Vollmond im Frühjahr, zieht eine der schönsten Veranstaltungen im Weserbergland rund 20 000 Besucher in ihren Bann. Der Osterräderlauf im lippischen Lügde am 22. März ist ein aufregendes Spektakel: Nach Einbruch der Dunkelheit stürzen lichterloh brennende, mannsgroße Strohräder vom Osterberg ins Tal der Emmer und lassen einen 2000 Jahre alten Brauch aufleben. Das Ereignis ist der Höhepunkt eines Party-Wochenendes mit einem großen Unterhaltungsprogramm, darunter Live-Musik und eine mitreißende Feuer-Show.

Der weitüber die Region hinaus bekannte Osterräderlauf begrüßt die warme Jahreszeit mit lauten Kanonenschlägen und gibt Unternehmungslustigen das Signal, dass es wieder ins Freie hinausgeht. Wer im Weserbergland zu einer Pilgerreise durch die Natur aufbricht, erlebt ein spannendes Abenteuer - so vielfältig sind Landschaft und Kultur. Der Pilgerweg zwischen den ehemaligen Klöstern Loccum und Volkenroda, der den Spuren der Zisterziensermönche folgt, hat eine besonders interessante Etappe zu bieten: Von Hameln bis Uslar zeigt sich die Strecke von ihrer schönsten Seite. Sehenswerte Baudenkmale, dichter Wald und Anhöhen mit weitem Blick ins Land machen die Tour zum Erlebnis. Wer das Pilgern für sich entdecken möchte, für den ist das Angebot der Touristik-Information Uslarer Land genau das Richtige. Damit die Pilgerwanderung ganz unbeschwert genossen werden kann, werden die fünf Übernachtungen nach den Tagesetappen von etwa 20 Kilometern in gemütlichen Gasthäusern und Hotels im Voraus gebucht. Das Gepäck wird von Haus zu Haus transportiert. Eine Pilger-Wanderkarte weist den Weg von Hameln bis Uslar. Kosten: 319 Euro pro Person inklusive Früh-stück. Eine landschaftlich schöne Nebenstrecke des Zisterzienserweges zweigt in Hessisch Oldendorf ab. Der besinnliche Kammweg verbindet die Weserstadt mit der alten Universitätsstadt Rinteln und bietet Naturbegeisterten zauberhafte Ausblicke weit hinein ins Wesertal. Zu den Zielen auf dem Rundweg zählen zahlreiche kleine Kirchen und Burgen sowie das Kloster Möllenbeck - ein einzigartiges mittelalterliches Baudenkmal, das Pilgern und Wanderern Zeit zur Ruhe und Besinnung gibt. Kontakt: Wer Informationenüber Pilgerrouten, Unterkünfte entlang der Strecken oder Angebotspakete benötigt - das Team des Weserbergland Tourismus e.V. steht Urlaubern zur Verfügung. Weserbergland Tourismus e.V., Telefon 05151-930050.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt