×
Landfrauen besuchen den Ohrberg

Picknick und Perückenstrauch

HESSISCH OLDENDORF. Mittags hat es noch so tüchtig geregnet, dass in Frage stand, ob die geplante Wanderung der Landfrauen aus Hessisch Oldendorf und Rinteln am Ohrberg wirklich stattfinden konnte.

Doch um 18 Uhr hatten sich die Wolken, bis auf einige hartnäckige Vertreter, verzogen und 17 Landfrauen des Ortsvereins Rinteln-Hessisch Oldendorf konnten am Solar-Energiezentrum starten.

Von hier ging es in den historischen Ohrbergpark. Dieser nahm seine Anfänge 1818 und wurde von Oberst Georg Adolf von Hake, der aufgrund einer Befehlsverweigerung von Herzog Wellington lebenslang auf sein Landgut verbannt wurde, geschaffen. Und er wusste sein Exil wohl zu nutzen. Das Naturkunstwerk, das er aus einem ehemaligen Hutewald und Ziegenweiden entstehen ließ, wächst und wandelt sich bis heute. Entstanden im Zeitalter der „Romantik“ und angelehnt an englische Landschaftsgärten bietet das 45 Hektar große Areal traumhaft schöne Ausblicke auf das Weser- und Emmertal und eine unglaubliche Pflanzenvielfalt mit zahlreichen Raritäten. Der recht kühle Wind pfiff die schwüle Luft der letzten Tage fort. Auf dem Gipfel, 80 Meter über der Weser, hatten alle ihre Jacken an. Ein Highlight war ebenfalls die Vesper an dem großen Steintisch auf der Picknickwiese. Die bewährte Wanderwartin Heidrun Kuhlmann hatte für ein köstliches Menü gesorgt. Bestens gestärkt machte man sich an den Abstieg.PR




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt