×

Phrasement – Cumberlandstreet No. 9 – Universal

Wo Phrasement draufsteht, ist auch 100 Prozent Phrasement drin – zu hören, auf dem soeben erschienenen Erstlingswerk „Cumberlandstreet No. 9“. Selten hat eine Release-Party soviel Medieninteresse verursacht wie die Präsentation des Debütalbums der vier Newcomer. Im rappelvollen Kölner Hard Rock Café präsentierte sich die Band auch 60 Minuten live on stage.

Gleich mit dem ersten Titel auf der CD, „Candle“, gehen die Jungs in die Vollen – ihr Lieblingssong auf dem Album überzeugt durch lupenreinen Satzgesang, wobei die Instrumentierung durchaus an manchen Beatles-Song erinnert. Das ist gewollt, denn die Jungs machen keinen Hehl daraus, dass sie die Songs der Liverpooler mögen. Ein Auftritt im legendären Cavern-Club absolvierte das Quartett bereits im Sommer diesen Jahre.

Eine Hommage an die britischen Mädels dürfte sicher der Titel „British Girl“ sein, während man sich bei „Better True“ am Anfang in die „Good Old Days“ versetzt fühlen darf.

Sie nennen das Stück zwar „Blues“, doch der instrumentale Opener erinnert eher an „Johnny B. Goode“ von Chuck Berry – einen Rock-’n’-Roll-Klasiker der ersten Stunde – trotzdem bemerkenswert, denn kaum eine so junge Band traut sich an solch nostalgisches Material heran.

Mit „Hello Sunshine“ demonstriert die Formation ihre musikalische Vielfalt, denn neben der obligatorischen Radio-Version präsentiert Phrasemant noch eine gelungene Latin-Version. Auch Produzent Oliver DeVille steuert mit einem „Hello Sunshine“-Mix dazu bei, dass man den Silberling durchaus als charttaugliches Album bezeichnen kann.

NDZ-Tipp




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt