weather-image
25°
Wie aus einem Guss

Pflegeleichter Spachtelboden für alle Wohnbereiche

Bodenbeläge im Innenbereich sollen möglichst lange gut aussehen. Doch viele Materialien sind pflegeintensiv und bedürfen dafür intensiver Reinigungs- und Pflegemaßnahmen, beispielsweise in Form von regelmäßigen schützenden Oberflächenbehandlungen. Nicht so bei Steinchenböden.

Farbenfroh: Mit Steinchenfußböden können die unterschiedlichsten Räume aufgepeppt werden – auch im Wohnzimmer.

Wem die regelmäßige Arbeit zum Schutz bestimmter Böden zu aufwendig ist, der findet in flüssig verlegten Steinchenböden eine robuste und äußerst pflegeleichte Alternative zu Parkett- und Holzböden, Laminat, Naturstein oder Fliesen. Es gibt sie in zahllosen unterschiedlichen Farbkombinationen und Körnungsgrößen. Und in vielen Fällen kann der alte Belag sogar liegen bleiben.

Der naturnahe Bodenbelag besteht aus rundgewaschenen Quarz- und Marmorgranulaten, die mit einem kristallklaren Reaktionsharz gebunden werden. Steinteppiche sind dauerelastisch, hoch belastbar und aufgrund ihrer offenporigen Oberflächenstruktur auch rutschhemmend. Der Pflegeaufwand ist minimal: Schmutz lässt sich durch einfaches Saugen schnell beseitigen. Vor allem für Fußbodenheizungen ist das Material bestens geeignet, denn die Poren des Natursteinteppichs beschleunigen die Lufterwärmung, während die Steinchen als natürlicher Wärmespeicher wirken. Auch sensible Menschen und Allergiker profitieren von dem Belag, der effektiv zur Verbesserung der Wohngesundheit beiträgt: Weil der Staub von den Steinchen „gehalten“ wird, kann er nicht herumwirbeln. Das verhindert die Bildung von „Wollmäusen“ und freut vor allem Hausstauballergiker.

Der leise, trittschalldämmende Boden punktet zudem mit einer geringen Aufbauhöhe von nur acht Millimetern. „Durch die extrem hohe Oberflächenfestigkeit gewährleistet der Boden einen hohen Laufkomfort, ist dabei aber deutlich fußwärmer als Fliesen“, sagt Christine Häderer vom unterfränkischen Hersteller Renofloor. Die Steinchen sind in vielen Farben erhältlich und Schablonen für Muster, Intarsien und Bordüren ermöglichen eine vielseitige und flexible Gestaltung. Die Verlegung kann durch geschulte Verarbeiter erfolgen, versierte Heimwerker können den Belag auch selbst verlegen. Dabei wird die Granulatmasse auf einer Grundierung verteilt, glatt gestrichen und anschließend mit einer Glättkelle verspachtelt.

Der fertige Bodenbelag ist innerhalb von 24 Stunden begehbar und bereits nach drei Tagen mechanisch voll belastbar. Auch nach der Aushärtung entstehen keine Ausdünstungen oder Gerüche. Bei Beschädigungen der Oberfläche kann die defekte Stelle entfernt und durch erneutes Einspachteln von Harz-Granulat-Mörtel schnell und ansatzfrei ausgebessert werden.

Auch für draußen

Steinchenteppiche sind ein pflegeleichter, robuster und attraktiver Bodenbelag, der sich für alle Wohnbereiche eignet. Er ist äußerst hart im Nehmen und völlig unempfindlich gegen Kratzer. Er hat sich auch im Außenbereich bereits vielfach bewährt. Für den Einsatz auf Balkon oder Terrasse bietet Renofloor den Belag als Fertigteilelemente – optional sogar mit eingebautem Entwässerungssystem – an. So lassen sich fließende Übergänge vom Wohnbereich nach draußen schaffen. Weitere Informationen unter www.renofloor.de.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare