weather-image
24°

Pflegeheim Kaschube will expandieren

Hagenburg (jpw). Die Neubaupläne für das Alten- und Pflegeheim Kaschube sind in den politischen Gremien des Fleckens Hagenburg auf einhellige Zustimmung gestoßen.

Geplant ist, auf den Wiesen zwischen der Schlossstraße und dem Luerßendamm, ein neues Alten- und Pflegeheim mit "Betreutem Wohnen" und "Wohnen mit Service" zu errichten - unmittelbar hinter dem Edeka-Markt, in zwei Bauabschnitten und mit mehreren, getrennten Gebäuden. Pro Bauabschnitt sind 48 Pflegeplätze und zehn Plätze "Wohnen mit Service" vorgesehen. Bauherr Rainer Kaschube begründete das Vorhaben mit zahlreichen Anfragen und dem stetig steigenden Bedarf für Pflegeplätze. "Es ist geplant, den ersten Abschnitt innerhalb von zwei bis vier Jahren zu belegen." Der hannoversche Architekt Hartmut Zabel erläuterte dem Bau- und Planungsausschuss Details der Anlage. Die meist zweigeschossigen Gebäude werden in große Grünzonen mit viel Baumbestand und Wasserbecken eingebettet sein. In den Häusern sind jeweils vier Wohngruppen mit je zwölf Personen und eigenen Aufenthaltsbereichen vorgesehen. Auch ein kleiner, zentraler Saal soll entstehen. Beliefert und versorgt wird der Komplex vom Luerßendamm aus, Autostellplätze sind auch von der Schlossstraße aus erreichbar. Die Wegeverbindungen auf dem Grundstück sollen für Fußgänger auch öffentlich nutzbar sein.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt