weather-image
30°

Pflegeheim – für viele Türken unvorstellbar

Solmaz Yalcin ist Krankenschwester. Die 43-jährige arbeitet bei den Paritätischen Diensten in Hameln in der häuslichen Krankenpflege. Sie ist in der 2. Generation in Deutschland, ihre Eltern waren Gastarbeiter – inzwischen sind sie in Rente und zurück in die Türkei gegangen. Yalcin selbst lebt mit ihrem Mann und den drei Kindern in Emmerthal. „Wir hatten einmal eine ältere türkische Frau unter unseren Patienten bei den Paritäten.

Türkische Frauen im Gespräch. In Berlin gibt es bundesweit das e

Autor:

Inken Philippi


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt