weather-image
22°
Drei Tage hoch zu Ross über Stock und Stein

Pferdefreunde wandern durch Süntel

Rohrsen (sku). Einen dreitägigen Ritt entlang der Sehenswürdigkeiten des Süntels unternahmen jüngst acht Reiter der Islandpferdefreunde Deister-Sünteltal. Unter Leitung von Femke Skupin startete die Gruppe am Hof Osterkamp in Rohrsen.

270_008_4111926_lkbm302_30.jpg

Das erste Quartier bezogen die Wanderer hoch zu Ross in Langenfeld. Skupin führte die Teilnehmer über das Dachtelfeld, am Süntelsee vorbei, entlang des Blutbachs zum Zielort. Auf dem Hof von Wilfried Fohrmann-Hobel kamen sie für die erste Nacht unter und wurden mit Herzhaftem vom Grill versorgt. Die Gruppe hatte sich leider um drei Reiter verkleinert: Ein Pferd lahmte, und so trat die Reiterin in Begleitung den Heimweg an. Ein weiteres Pony musste verletzt abgeholt werden.

Die nächste Etappe führte am Hohenstein vorbei, über die Pappmühle nach Haddessen zur Unterkunft bei der Familie Wellhausen. Am letzten Tag ging es quer über den Süntel zurück. „Auf jeder unserer Etappen konnten wir eine wahnsinnig schöne Natur genießen“, freute sich Skupin mit den Teilnehmern.

Die dezimierte Gruppe – acht waren gestartet, fünf hielten durch – auf dem Weg durch den Süntel. Foto: sku



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt