weather-image
25°
Obernkirchen empfängt heute Abend den Tabellendritten TV Stadtoldendorf

Peter Gerfen verletzt - Jetzt muss der MTVOüber sich hinauswachsen

Handball (hga). Der MTV Obernkirchen muss in der Oberliga nacharbeiten. Zu Gast ist der TV 87 Stadtoldendorf, und der MTV empfängt die Gäste weiterhin mit der Roten Laterne des Tabellenschlusslichtes in der Hand.

Stefan Bergmann (r.) und der MTV Obernkirchen müssen im Abstiegs

Am vergangenen Wochenende unterlag der MTV gegen die SG Hohnhorst-Haste 21:29, dabei hatte sich der MTV mehr ausgerechnet. Aber bereits nach wenigen Minuten verletzte sich mit Peter Gerfen der Spieler, mit dem das Leben in die Mannschaft zurück kehrte. Ohne Gerfen war der MTV nicht in der Lage, den Gästen Paroli zu bieten. Jetzt hoffen die MTV-Verantwortlichen, dass Gerfen bald wieder fit ist, gegen den TV 87 ist der Einsatz zumindest fraglich. Die Gäste selbst haben sich nach einigen unerwartet schlechten Hinrundenergebnissen gefangen, stehen mittlerweile auf Platz drei und haben mehr als gute Chancen auf den zweiten Platz und die Vizemeisterschaft. Seit acht Spielen ungeschlagen, ist der TV 87 absoluter Favorit für diese Begegnung. Da kommt ein schwerer Brocken zum MTV, der bei einer weiteren Niederlage zwar am Tabellenende bliebe, aber dennoch nicht chancenlos beim Kampf um den Klassenerhalt wäre. In diesem Spiel gilt es zunächst, in eigener Halle eine anständige Leistung abzuliefern. Überraschungen sind nie ausgeschlossen, um diesen Gegner zu schlagen, müsste der MTV über sich hinauswachsen. Anwurf: Donnerstag, 20 Uhr.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare