weather-image
VfL Bad Nenndorf gegen SG Himstedt

Personelle Achterbahn sorgt für Leistungsschwankungen

Handball (hga). Der VfL Bad Nenndorf empfängt in der Frauen-Landesliga die SG Ost Himstedt-Bettrum. Die Gäste stehen nur zwei Plätze über dem Tabellenachten, also in Schlagweite.

Zu einer völlig undeutbaren Angelegenheit wird das Heimspiel durch die Tatsache, dass es dem VfL an Konstanz mangelt. Nicht an der Konstanz in der Leistung der einzelnen Spielerinnen, auch nicht am Sieges- oder Einsatzwillen, die gezeigte Achterbahn in den Leistungen ist allein den personellen Problemen geschuldet. Beim TC Hameln fehlte es wieder im Rückraum, der tapfere Rest kämpfte zwar und nahm ungewohnte Aufgaben gut an, am Ende allerdings verzeichneten die bis dahin sieglosen Gastgeberinnen den ersten Saisonsieg. Diesmal sind die Vorzeichen günstiger, alle etatmäßigen Spielerinnen an Bord. "Himstedt ist bekannt für schnelles Aufbauspiel, wir müssen auf der Hut sein und uns nach verworfenen Bällen schnell wieder rückwärts bewegen", warnt Otte vor dem Gegner. Anwurf: Sonntag, 15 Uhr (VfL-Dorado-Halle).



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt