weather-image

Per Laser wird der sichere Stand kontrolliert

Bad Münder. Wolfgang Moll und Selim Demirtas fühlen dem Salzsieder und dem Salzträger am Söltjer-Brunnen kräftig auf den Zahn: Sie legen den schweren Metallfiguren Gurte an, positionieren Laser und ein rotierendes Gewicht, richten eine Spezialkamera aus. Passanten bleiben verwundert stehen, verfolgen die Arbeiten. Was für eine Konstruktion wird den Figuren umgeschnallt? Die Erklärung für den ungewöhnlichen Einsatz am Söltjerbrunnen ist einfach: In regelmäßigen Abständen lässt die Stadt Objekte wie die Brunnenfiguren, aber auch Lichtmasten oder den Sprungturm im Rohmelbad auf ihre Standfestigkeit hin überprüfen. Was bei Grabsteinen auf dem Friedhof noch recht einfach zu bewerkstelligen ist, erfordert bei hohen Masten oder den Söltjerfiguren aber einen deutlich höheren Aufwand. Moll und Demirtas versetzen sie in Schwingung, die dann per Messlaser und Kamera aufgezeichnet wird. Aus dem Schwingungsverhalten können sie Rückschlüsse auf die Standsicherheit ziehen, die Stadt kommt damit ihrer Verpflichtung zur regelmäßigen Kontrolle nach. jhr

270_008_6546766_lkbm101_2008_polizei_handzettel0034.jpg



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt