weather-image
28°
Otte-Team besiegt Tabellenführer Hannoverscher SC 26:25

Paukenschlag durch VfL Bad Nenndorf

Handball (hga). Der VfL Bad Nenndorf hat die Rolle des krassen Außenseiters in der Frauen-Landesliga optimal genutzt. Mit 26:25 (15:12) brachte der VfL dem hoch favorisierten Tabellenführer Hannoverscher SC die zweite Saisonniederlage bei.

"Wir haben sie mit ihren eigenen Waffen geschlagen", freute sich VfL-Trainerin Katrin Otte. Im Angriff agierte der VfL diszipliniert, spielte lange und schloss konzentriert ab. "Ihre Tempogegenstöße haben nicht geklappt", erklärte Otte. Tanja Kühnert bot im VfL-Tor eine herausragende Leistung, insgesamt war Otte mit dem Rückzugsverhalten ihrer Mannschaft zufrieden. Ab dem 4:4 setzte sich der VfL ab, kamüber 8:4 und 15:8 zur 15:12-Pausenführung. Der Tabellenführer wehrte sich mit aller Kraft, das hat aber nicht gereicht . In der wichtigen Phase direkt nach dem Wiederanpfiff schmolz der Vorsprung auf 16:13, jetzt hatte Nadia Matthias ihre beste Phase. Matthias erarbeite sich gute Chancen und erzielte wichtige Tore. 21:15, der VfL führte weiter und jubelte am Ende über eine insgesamt hervorragende Leistung und einen hochverdienten Sieg. VfL: Matthias 7, Hilbig 4, Brockmann 4, Neumann 3, Bock 2, Merve Strahler 2, Dröscher 2, Zedler 1, Natzel 1.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare